Yoga – was ist das eigentlich?

 

Yoga ist ein Weg zu sich selbst

 

Yoga ist die Wissenschaft vom Leben, denn „Alles Leben ist Yoga.“ sagte einst Sri Aurobindo. Es ist die Lehre von der Beseitigung der Widersprüche und Störungen in unserem Bewusstsein. Verschiedene Yoga-Techniken helfen uns dabei Bewusstheit zu entwickeln und zu verstehen, dass der Mensch ein ganzheitliches Wesen ist, bestehend aus Körper, Geist (Psyche, Denken) und Seele. Bewusstsein entwickeln ist ein Prozess, der sich den ganzen Tag über vollzieht und nicht etwa beschränkt ist auf eine 90-minütige Yogapraxis einmal in der Woche.

Yoga ist eine „Erfahrungswissenschaft“ und nur erlernbar in dem du es selbst erfährst, am eigenen Leib. Die Erkenntnis, was Yoga dir persönlich nützt, kommt mit dem (täglichen) Praktizieren.

 

Yoga bedeutet Veränderung

Mithilfe der Yogapraxis üben wir uns in Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Mit der Zeit erkennen wir, dass unsere Reaktionen auf Impulse die von außen, aber auch von innen kommen, oftmals unkontrolliert erfolgen. Wir lernen uns und andere zu beobachten. Es gelingt uns dadurch immer besser uns Zeit zu lassen mit der Reaktion auf jene Impulse. Dieser Prozess beginnt anfangs langsam, lückenhaft und dann, nach und nach, wird unser ganzes Leben Gegenstand dieser Betrachtung. Und so gelingt es dir mit dir selbst liebevoller umzugehen und auch anderen Menschen wertschätzender zu begegnen.

 

Yoga ist kein Workout – es ist vielmehr eine Reise ins Innere.

 

Foto See und Berge

 

Ursprünglich stammen die Lehren des Yoga aus Indien und sind seit über 1500 v. Chr. überliefert. Interessant ist, dass sich die Themen, mit denen unser Geist sich heute beschäftigt, in etwa die gleichen sind wie damals: Wege finden, um mit eigenen Gefühlen, Gedanken und Mustern umgehen zu lernen, hin zu einem erfüllten und glücklichen Leben.

„There is no way to happiness – happiness is the way“ – sagte seinerzeit BUDDHA.

 

Der Yoga zeigt uns Möglichkeiten wie wir uns befreien können von Gedankenmustern, von den Problemen, die unser Geist uns stets vor Augen hält. Wie können wir mit Stress und schwierigen Alltagssituationen umgehen, wie können wir mit Schicksalsschlägen und Rückschlägen klarkommen? Wie schaffen wir es nicht aus der Bahn geworfen zu werden? Yoga hilft uns widerstandsfähig zu werden, kraftvoll zu uns selbst zu stehen, Vertrauen zu haben und unser in uns befindliches Potenzial zu erkennen und zu nutzen.

 

Fang dort an, wo du gerade bist, denn es ist nie zu spät.

Wer bin ich heute und wer will ich sein? Wo stehe ich aktuell in meinem Leben? Ist dies das Leben, welches ich führen möchte? Dies sind wichtige Fragen, die uns begleiten auf unserem Yogaweg.